So beheben Sie „Windows Automatische Reparatur funktioniert nicht“ [BEHOBEN]

Automatische Reparatur von Windows funktioniert nicht
Hat Ihre automatische Windows-Reparatur jemals aufgehört zu funktionieren? Wie kann man sie reparieren und die verlorenen Daten wiederherstellen, wenn Windows nicht richtig geladen werden kann? In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie das Problem der automatischen Windows-Reparatur beheben und wie Sie Ihre Daten mit MiniTool Datenrettung schnell und einfach wiederherstellen können.

Schnellnavigation :

Automatische Reparatur von Windows funktioniert nicht

Teil 1. FIX: Die automatische Reparatur von Windows konnte in Windows 10/8 nicht korrekt geladen werden
Teil 2. FIX: Die automatische Reparatur von Windows 10/8 konnte Ihren PC nicht reparieren
Unterm Strich
Windows 10 Autostart-Reparatur funktioniert nicht FAQ
Benutzer-Kommentare
Automatische Reparatur von Windows funktioniert nicht
Windows-System wie Windows 8 und Windows 10 enthält eine Wiederherstellungsfunktion namens Automatische Reparatur. Wenn das Betriebssystem nicht startet, versucht die automatische Reparatur von Windows, Windows zu reparieren. Sie hat jedoch einige Einschränkungen und funktioniert nicht immer, wie jedes andere Programm auch.

Es gibt zwei häufige Fälle, in denen die automatische Windows-Reparatur nicht funktioniert, basierend auf Benutzerfeedback:

Windows konnte nicht korrekt geladen werden.

Die automatische Reparatur konnte Ihren PC nicht reparieren.

In diesem Artikel gehen wir die beiden Fehler nacheinander durch.

Teil 1. FIX: Die automatische Reparatur von Windows konnte in Windows 10/8 nicht korrekt geladen werden
Sind Sie jemals auf das Problem der automatischen Windows-Reparatur gestoßen, die nicht funktioniert? Wenn wir nach „Windows konnte nicht richtig geladen werden“ googeln oder einige professionelle Foren wie das Windows-Forum und das Windows-7-Forum besuchen, finden wir viele Benutzer, die über diesen Fehler sprechen.

Windows konnte nicht richtig geladen werden
Es gibt viele Gründe, die diesen Fehler verursachen können. Zum Beispiel:

Die Integrität des Dateisystems kann beschädigt werden. (Das passiert noch häufiger, wenn man den PC ausschaltet, während er gerade dabei ist, wichtige Daten in den Bootsektor zu schreiben.)
Die Boot-Konfigurationsdaten (BCD) fehlen oder sind beschädigt. (Dies kann aufgrund von Schreibfehlern auf der Festplatte, Stromausfällen, Bootsektorviren oder Fehlern bei der manuellen Konfiguration der BCD passieren).
Wie lässt sich dieses Problem beheben? Wenn die automatische Reparatur von Windows aufgrund des Fehlers „Windows konnte nicht korrekt geladen werden“ nicht funktioniert, können Sie die folgenden Lösungen ausprobieren.

Weg 1. Wiederherstellung des normalen Systemzustands des PCs mit der Systemwiederherstellungsfunktion

Im Allgemeinen ist der einfachste und effektivste Weg zur Behebung des Problems, dass die automatische Windows-Reparatur nicht funktioniert, auf die Schaltfläche Wiederherstellen zu klicken, wenn Sie den Fehler „Windows konnte nicht korrekt geladen werden“ sehen.

Automatische Reparatur
Windows konnte nicht richtig geladen werden
Die Systemwiederherstellung kann versuchen, Ihren PC zu einem früheren Zeitpunkt wiederherzustellen, als er noch korrekt funktionierte. Bei dieser Reparatur werden keine persönlichen Daten geändert, aber möglicherweise werden einige kürzlich installierte Anwendungen entfernt. Sie können diesen Vorgang nicht rückgängig machen.
Wiederherstellen | Abbrechen
Anschließend beginnt Windows, einen früheren Systemzustand wiederherzustellen und neu zu starten. Zum Schluss müssen Sie nur noch eines tun: entfernte Datendateien nach der Systemwiederherstellung wiederherstellen!

Jetzt fragen Sie sich vielleicht:

„Wie kann man verschobene Dateien nach der Systemwiederherstellung wiederherstellen?“

Jetzt können Sie MiniTool Power Data Recovery ausprobieren, um zu prüfen, ob es Ihre verlorenen Daten finden kann. Sie können es auf Ihren Computer herunterladen, indem Sie auf die folgende Schaltfläche klicken.

Kostenloser Download

Starten Sie die Software und öffnen Sie die Benutzeroberfläche.

Laufwerk scannen
Wählen Sie das Ziellaufwerk aus, das Sie wiederherstellen möchten, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Scannen, oder klicken Sie auf die Registerkarte Geräte und wählen Sie die gesamte Festplatte zum Scannen aus.

Sie können auch auf die Schaltfläche Scan-Einstellungen im linken Bereich klicken, um die benötigten Dateisysteme und Dateitypen vor dem Scannen anzugeben.

Tipp: Während des Scannens können Sie auf die Schaltfläche Stopp klicken, um den Scanvorgang zu beenden, sobald Sie alle Daten gefunden haben, die wiederhergestellt werden müssen. Um das beste Wiederherstellungsergebnis zu erzielen, sollten Sie jedoch geduldig warten, bis der Scanvorgang abgeschlossen ist; die Scanzeit hängt von der Kapazität der Daten ab.
Abschließend können Sie die Dateien in der Vorschau ansehen, die benötigten Dateien überprüfen und dann auf die Schaltfläche Speichern klicken, um sie an einem sicheren Ort zu speichern.

Laufwerk scannen
Hinweis: Während des Speicherns von Daten erhalten Sie möglicherweise eine Warnung: Sie haben das Speicherlimit für die ausgewählten Dateien erreicht, wie unten dargestellt.
Mit dieser Testversion können Sie Ihre Dateien nur auf dem Computer scannen. Um diese Beschränkung aufzuheben, müssen Sie Ihre Kopie von MiniTool Power Data Recovery aktualisieren. Sie können diesen Beitrag „Lizenztyp vergleichen“ lesen, um zu erfahren, welcher Lizenztyp für Sie der beste ist.
Weg 2. Führen Sie den Befehl Chkdsk aus, um Festplatten- und Dateisystemprobleme zu beheben

Manchmal bleiben Benutzer nach der Verwendung der Systemwiederherstellungsfunktion in einer Endlosschleife der Startreparatur stecken. In diesem Fall können sie versuchen, chkdsk auszuführen, um den Fehler „Windows konnte nicht korrekt geladen werden“ zu beheben, wie in den folgenden Schritten gezeigt.

Schritt 1: Legen Sie das Windows-Startlaufwerk in Ihren Computer ein und starten Sie davon.

Schritt 2: Wählen Sie Ihre Spracheinstellungen aus, und klicken Sie auf Weiter.

Spracheinstellungen
Schritt 3: Klicken Sie auf Computer reparieren.

Computer reparieren

RAM unter Windows 10 überprüfen

Wenn Ihr PC langsam läuft oder Sie Fehlermeldungen über zu wenig Arbeitsspeicher erhalten, benötigen Sie möglicherweise mehr Arbeitsspeicher. Oder vielleicht sind Sie einfach nur neugierig auf die technischen Daten Ihres PCs? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie den Arbeitsspeicher unter Windows 10 überprüfen können.

(Bitte beachten Sie, dass die Überprüfung des Arbeitsspeichers bei einem Mac anders funktioniert und in diesem Tutorial nicht behandelt wird).

Eine kurze Einführung zum RAM

Der Arbeitsspeicher (Random Access Memory, RAM) ist ein wichtiger und schneller Kurzzeitspeicher, den Ihr Computer verwendet, um Daten zu speichern, die gerade in Gebrauch sind. Dieser Kurzzeitspeicher wird für alle Anwendungen verwendet, die auf Ihrem Computer ausgeführt werden, wie z. B. Surfen oder Textverarbeitung. RAM wird gelöscht, wenn Sie den Computer ausschalten. Der Arbeitsspeicher unterscheidet sich von einem Festplattenlaufwerk oder einem Solid-State-Laufwerk, auf dem Dateien und Anwendungen dauerhaft gespeichert werden.

So überprüfen Sie den RAM-Speicher unter Windows 10

Die Überprüfung des Arbeitsspeichers auf Windows 10-Betriebssystemen ist einfach. Anhand der folgenden Schritte können Sie feststellen, wie viel Arbeitsspeicher Sie derzeit installiert haben.

Schritt 1: Klicken Sie auf „Start“.
Klicken Sie zunächst auf das Menü „Start“, das sich unten links auf Ihrem Bildschirm befindet.
Schritt 2: Suchen Sie „Über Ihren PC“.
Geben Sie dann „Über Ihren PC“ ein und drücken Sie die Eingabetaste, wenn das richtige Ergebnis angezeigt wird.

Schritt 3: Navigieren Sie zu „Gerätespezifikationen“.
Es sollte ein Fenster mit dem Namen „Über“ erscheinen. Scrollen Sie mithilfe der Navigationsleiste auf der rechten Seite des Fensters nach unten, bis Sie einen Abschnitt mit dem Titel „Gerätespezifikationen“ sehen.

Schritt 4: Finden Sie heraus, wie viel RAM Sie haben
Suchen Sie nach einer Zeile mit dem Titel „Installierter Arbeitsspeicher“. Hier erfahren Sie, wie viel Arbeitsspeicher in Ihrem PC derzeit installiert ist.

Wenn Ihr Computer ins Stocken geraten ist und Sie wissen möchten, wie Ihr RAM genutzt wird, können Sie jederzeit den „Windows Task-Manager“ überprüfen.

So überprüfen Sie die RAM-Auslastung im Windows Task-Manager
Auf vielen modernen Computern sind 8 GB RAM vorinstalliert. Auf einigen höherwertigen Computern, einschließlich Gaming-Computern, sind möglicherweise 16 GB RAM oder mehr vorinstalliert. Im Allgemeinen gilt: Je mehr Arbeitsspeicher Ihr Computer hat, desto besser kann er mit Multitasking umgehen (mehrere Programme gleichzeitig ausführen und möglicherweise zwischen ihnen wechseln).

Aber nicht jeder braucht mehr RAM oder hat einen Computer, der mehr RAM verarbeiten kann. Eine Möglichkeit, den Arbeitsspeicher unter Windows 10 zu überprüfen und die Nutzung zu ermitteln, ist der „Windows Task Manager“. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Windows Task Manager über Ihre Speichernutzung zu befragen:

Methode 1- Strg, Shift, Esc
Drücken Sie die folgenden Tasten: Strg + Umschalt + Esc
Der Task-Manager sollte erscheinen
Klicken Sie auf die Registerkarte „Leistung“ und überprüfen Sie den Abschnitt „Speicher“.
Methode 2 – ctrl, alt, del
Drücken Sie die folgenden Tasten: Strg + Alt + Entf
Klicken Sie auf „Task-Manager“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Leistung“ und überprüfen Sie den Abschnitt „Arbeitsspeicher“.
Methode 3 – Start, Task-Manager, Leistung
Wählen Sie das Menü „Start“, das sich unten links auf Ihrem Bildschirm befindet.
Geben Sie dann „Task-Manager“ ein und drücken Sie die Eingabetaste, wenn das richtige Ergebnis angezeigt wird.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Leistung“ und überprüfen Sie den Abschnitt „Arbeitsspeicher“.
Nachdem Sie eine dieser drei Methoden unter Windows 10 angewendet haben, sollten Sie ein Diagramm sehen, das die aktuelle Leistung und Nutzung Ihres Arbeitsspeichers anzeigt. Wenn die Grafik anzeigt, dass die RAM-Auslastung über 70 % liegt und Sie nur einfache Aufgaben ausführen oder gar nichts tun, benötigen Sie möglicherweise zusätzlichen RAM, um eine träge Leistung zu verhindern. Manchmal kann eine hohe RAM-Auslastung, die im Task-Manager angezeigt wird, aber auch darauf zurückzuführen sein, dass zu viele Programme im Hintergrund laufen.

Sobald Sie Ihre Speichernutzung überprüft haben, können Sie herausfinden, wie viel Arbeitsspeicher Ihr Computer benötigt.

Aufrüsten des RAM
Wenn Sie sowohl den installierten Arbeitsspeicher als auch den Task-Manager überprüft und festgestellt haben, dass Sie mehr Arbeitsspeicher benötigen, ist die Suche nach einem kompatiblen Arbeitsspeicher für Ihr System ein relativ einfacher Prozess. Unabhängig davon, ob Sie den Arbeitsspeicher eines Laptops oder eines Desktops aufrüsten möchten, es wird eine Option für Sie verfügbar sein.

Der Crucial System Scanner ist ein einfach zu bedienendes Tool, das in Ihrem BIOS nach Informationen über Ihr komplettes PC-System sucht und dann Crucial.com nach kompatiblen Speicher-Upgrades durchsucht. Das folgende Video erklärt mehr über das Tool und wie es funktioniert.